Komponist, Blockflöte, Blockfloete, Blockfleotenbox, Blockfleoten box, Lehrwerk, Lernziele, Dorothee Oberlinger, Prof. Dr. Eckhard Nolte, Agnes Blanche Marc, musikalische Bildung,
Werke von Vladimir Genin für Agnès Blanche Marc komponiert

"Mosaique éclatée" für Sop./Alt/Baßblockflöte (ein Spieler) und Orgel

"Glockenflöte" für Altblockflöte und Klavier

"Doppelter Espresso" für Altblockflöte und Klavier

Vladimir Genin über die Musikerin Agnès Blanche Marc

„Das Komponieren für die Blockflöte ist ein besonderer Genuss. Dieses Instrument verfügt über eine eigenartige Gabe: Es widerhallt die Stimmen der Natur und der Prä-Musik in einer magischen Art und Weise. Ich meine, diese magische Rolle soll die Blockflöte auch in der modernen Musik spielen. Diese tiefen Urstimmen kann man nicht überhören, wenn Agnès Blanche Marc Blockflöte spielt. Durch sie wurde ich inspiriert Blockflötenmusik zu komponieren. Ihre Interpretation entspricht den gründlichsten Intentionen des Autors. Und viel mehr: Agnès Blanche Marc geht mit neuen Kompositionen behutsam und gleichzeitig improvisatorisch frei um. Das Musikstück wird von ihr in einer Weise verinnerlicht, wie es sich ein Komponist nur wünschen kann.“


Zur Person Vladimir Genin

Geboren 1958 in Moskau, Pianist und  Komponist, Absolvent  der Moskauer Tschaikowski-Musikhochschule, Autor einer Reihe von Sinfonie-, Chor- und Kammerwerken, die in Europa und in den USA aufgeführt und im Sikorski Verlag veröffentlicht wurden. Sein Mysterienspiel „Klage um Andrei Bogolubski, den Großfürsten von Vladimir“ (1987) hat in Russland und in den USA über 60 Aufführungen erlebt, wurde auf Schallplatten (Melodia 1989) und CDs (Melodia 1990, RCD 1996) herausgegeben. Die Welturaufführungen seiner Orchestrierungen der Vokalzyklen von Modest Mussorgski  „Lieder und Tänze des Todes“ und „Ohne Sonne“ fanden unter der Leitung von Valery Gergiev statt: 1993 in Sankt Petersburg mit dem Symphonieorchester des Kirov-Theaters,1998 in Rotterdam und Brüssel mit den Rotterdam Philharmonikern, Solist Dmitri Hvorostovsky (Bariton). Der Spielfilm mit seiner Musik  „Der Brief des Kosmonauten“  (D, 2001)  wurde dem Publikum 2002 bundesweit präsentiert.

Weitere Informationen zu Vladimir Genin finden Sie unter
www.vladimirgenin.de
Agnes Blanche Marc, Musikerin, Blockflöte, Blockfloete, Geige, Bratsche, Virtuos, Virtuose, Solist, Solistin, Autorin, Meine Blockflöte und ich, Lehrwerk, Pädagogisches Konzept, Dirigentin, Meisterlklassen, Coach, Künstlerin, Festival, Alte Musik, Blockflötistin, Klangwelt, Lust auf, künstlerisch, Künstler, Holz, Luft, Schwingung, Rhythmus, Kindgerecht, pädagogisch fundiert, Fortbildungen,
© Agnès Blanche Marc / Edition Delor eine Marke der Nexus-Group GmbH